Ab sofort können Sie sich hier für den Schurwaldlauf anmelden!

 

 

Terminvorschau:

  • 26.06.2016 TEAM-LIGA Runde III, U8 bis U12, Urbach

  • 29.06.2016 Kreismeisterschaften Stabhochsprung, alle Altersklassen, Backnang

  • 02.07.2016 Kreismeisterschaften Einzel, U14 und U16, Rommelshausen

Starke Leistungen beim                              1. Kerner Abendsportfest

Mit annähernd 100 Teilnehmern war am vergangenen Mittwoch das 1. Abendsportfest der Spvgg Rommelshausen im St. Rambert-Stadion klasse besucht. Das tolle Wetter spielte den Athleten in die Karten und so gab es prima Leistungen zu sehen. Von unseren Startern überzeugten unsere „Viertelmeiler“ (400 m) Timo Lämmle (M) mit guten 51,76s und Franz Kästner (mJU18) mit 52,86s.

Prima auch Stefan Heubach, der mit seinem 100 m-Sprint in 11,76 s und im Weitsprung mit tollen 6,52m nahe an seine Bestleistungen herankam. Franz Kästner erreichte 5,98m.

Klasse auch Christoph Ahrend über 100 m, der im Finale starke 12,23s lief vor Marcel Martin mit 12,48s. Auch Sven Pfleiderer (U18) zeigte sich über die Sprintdistanz stark verbessert und steigerte seine Bestzeit auf saubere 12,66s.

Mit 38,63s lief Patrick Papailiou (m15) über 300m eine herausragende Zeit, mit der er zwar  die „Quali“ für die deutschen Schülermeisterschaften in Bremen um 13/100stel Sekunden knapp verpasste, aber die Norm für die süddeutschen Meisterschaften am 17. Juli in St. Wendel sicher erfüllte. Einen Ausflug auf die 200m-Strecke wagte Kevin Wahl (mJU20), wo er trotz hoher schulischer Belastungen starke 23,04s lief. Für Marcel Martin (M) blieben die Uhren bei 26,10s stehen.

Gute Leistungen lieferten auch unsere Mädels (w14/15) ab, von denen Anna-Sophia Noirhomme über 100 m 14,44s und Celine Goldmann 14,70s liefen. Über die erstmals gelaufene 300 m erreichte Celine 47,88s. Einen Klasselauf zeigte Anna Lehmann über 800m, womit Sie mit 2:41,05min im Vorderfeld einkam. Stark auch Annika Bartle (w14) in 2:27.35 min. Klasse aber auch Maxi Schrag (F), die über 100m in 14,11s und über 200m in 28,71s recht flott unterwegs war.

Danke an die Wettkampforganisation! Es war ein tolles Sportfest, das von den Athletinnen und Athleten gleichermaßen gerne besucht wurde.                                                                         25.06.2016 HH

 

 

Bronzemedaille im

80 m Hürdensprint

 

Bei den U16-Meisterschaften in am vergangenen Sonntag in Dagersheim gewann Patrick (m15) im 80 m-Hürdensprint mit ausgezeichneten 11,53 sec (Vorlauf 11,71 sec) die Bronzemedaille. Mit der gelaufenen Zeit verbesserte er seine Bestzeit um knapp 3/10 sec.

 

 

Darüber hinaus gab es eine weitere Bestleistung, die er einem überaus spannenden Kugelstoßwettkampf mit 13,36 m erreichte. Schade, dass er im letzten der sechs Versuche von seinem Konkurrenten Jonas Wilhelmstetter (LG Staufen) noch vom dritten Platz verdrängt wurde. Nicht ganz so gut lief es für ihn in einem sehr schwierígen Weitsprungwettbewerb mit vielen Unterbrechungen, bei dem er mit 5,75 m fünfter wurde.

Mit 12,95 sec über die 80 m-Hürden konnte Sarah Jauch (w15) in den stark besetzten Läufen dieser Meisterschaften ihre bisherige Saisonbestleistung ganz nicht abrufen, so dass leider schon nach den Vorläufen Endstation war. Ein Rang unter den besten 25 Läuferinnen ist trotzdem aller Ehren wert.

Gute Ergebnisse

bei den Bawü´s

 

Bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften der Aktiven und U20 am vergangenen Wochenende gab es auf der Festwiese in Stuttagart gute Leistungen unserer Athleten.

 

Im Hochsprung war die Sportvereinigung Rommelshausen der einzige Verein, von dem sich gleich zwei Athleten für das Finale qualifizieren konnten. Tobias Pajda bei den Aktiven und Stefan Heubach in der Altersklasse U20. Nach dem guten Einspringen musste der Wettkampf jedoch wegen starken Regens und Gewitter um 40 Minuten verschoben werden. Bei den widrigen Bedingungen und anhaltendem Regen zeigten Tobias und Stefan jedoch einen guten Wettkampf und meisterten beide eine Höhe von 1,82m. Dies bedeutete für Tobias Pajda den sehr guten Vizemeistertitel der Aktiven Hochspringer Baden-Württembergs und Stefan Heubach den ebenfalls gutenndritten Platz der Jugend U20!

 

Bereits am Samstag war Stefan schon zusammen mit seinem Vereinskameraden Franz Kästner in Stuttgart, um im Weitsprung anzutreten. Auch hier war unser Verein der einzige, der zwei Teilnehmer stellen konnte. Bei wesentlich besseren Bedingungen als sie am Sonntag waren, konnten die beiden jedoch nicht ihre besten Leistungen abrufen und landeten mit ihren Sprüngen auf 6,26m (Stefan) und 6,30m (Franz) auf den Plätzen Zehn und Neun. Dabei blieben beide leider weit unter ihren Möglichkeiten und waren demnach leicht enttäuscht, dass sie nicht das Finale der besten Acht erreichen konnten. Am Sonntag Abend starteten jedoch beide noch in der letzten Disziplin der Meisterschaften, dem 4x400m Lauf zusammen mit Timo Lämmle und Marc Haberzettl. Nach den antrengenden Langdistanz-Trainingsläufen im Winter wollte man nun auch zeigen, was man kann. Das aus drei U20 Läufern bestehende Team zeigten sich obwohl bei den Aktiven startend konkurrenzfähig und belegte nach einem harten Rennen einen guten 5. Platz und ließ damit zwei Teams hinter sich. Dabei stach vor allem die Zeit von 3:29,29 min heraus, die über fünf Sekunden unter dem selbst gesetzten Ziel lag. Insgesamt kann man auf erfolgreiche Wettkämpfe zurückblicken.                              13.06.2016 FK

LA-Team Liga in Rom

 

Letzten Samstag fanden sich im Sant-Rambert-Stadion in Rommelshausen wieder über 220 Kinder der Altersklassen U8 und U10 ein um den zweiten Teil der Team-Liga Serie auszutragen. Bei leider nicht so schönem Wetter mit vielen leichten Schauern ging es darum, sich als Mannschaft in vier verschiedenen Disziplinen zu beweisen.

Dabei bilden die Grunddisziplinen Laufen, Werfen und Springen die Grundlage für die von den Kindern absolvierten Disziplinen. Diese waren der 30m Sprint, der aus zwei verschiedenen Startpositionen gemacht werden musst, die Pendelstaffel mit Hindernissen, das Werfen mit Ringen aus der Drehung und der Weitsprung. Dabei zeigten unsere Jüngsten, die Teilnehmer der U8, vor allem in der Staffel und im Werfen sich von ihrer besten Seite indem sie in beiden Disziplinen jeweils das zweitbeste Team waren. Da das Team auch in Laufen und im Springen unter den besten fünf des Tages waren, belegte man den insgesamt dritten Platz und schaffte es damit auf das Podest! In der Altersklasse U10 konnte die LA Kernen sogar zwei Mannschaften stellen. In dem dicht gestaffelten Feld entschieden Kleinigkeiten, jedoch zeigte die LA-Kernen 1 vor allem mit dem viertem Platz im Lauf und dem zweiten Platz im Werfen saubere Leistungen und belegte nach vier Disziplinen einen guten fünften Platz.

Unsere zweite Mannschasft belegte Platz 17. Im Rahmen des Team-Liga Wettkampfes wurden in Rommelshausen auch die Kreismeisterschaften der U10 über 4x50m ausgetragen. Nach einem guten Rennen mit jedoch etwas holprigen Wechseln belegte unsere männliche Staffel einen sehr guten zweiten Platz und ist damit Vizekreismeister!

Die U8 Staffel bei den älteren startend belegte Platz 13. Die Mädchen U10 zeigten ebenfalls ein gutes Rennen sodass die Staffell als fünftes ins Ziel kam. Unsere zweite Staffel belegte nach ebenfalls gutem Renne den geteilten achten Platz. So haben beide Altersklassen nach Zwei von Vier Team-Liga-Wettkämpfen eine gute Ausgangsposition um am Ende der Saison eine gute Endplatzierung zu erreichen.

42 Teams, 21 Staffeln, 350 Kinder, ca 450 Starts, ca 1400 Sprünge, ca 1400 Würfe, ca 1600 überlaufene Hindernisse, 250 Paar Wienerle und viele, viele Kuchen…

…..und ca 50 Helfer!!!

Ohne Eure tolle und engagierte Hilfe wäre dieser Wettkampf mit dieser großen Teilnehmerzahl nicht durchführbar gewesen!

Wir hatten großes Glück mit dem Wetter- das Gewitter kam 5 Minuten nach der letzten Siegerehrung

Um einen so gut ablaufenden Wettkampf auf die Beine stellen zu können benötigt es viel Engagement!

So danken wir den Wettkampfhelfer, Kuchenspendern und vor allem den Organisatoren des Wettkampfes!                                                                                                       11.06.2016 FK

Mehrkampfkreismeisterschaften

mit vielen Qualifikationen

 

Bei den Mehrkampfmeisterschaften gewannen die Mädchen U16 den Titel im 4­Kampf wie und

im 7­Kampf. Mit 8970 Punkten steht die Mannschaft auf einem hervorragenden 12 Platz in

Württemberg. Um solch eine Punktzahl zu erzielen, musste das Team über die Leistungsgrenze

hinaus gehen und neue Bestleistungen bieten. Im 4­Kampf erreichte Julia Stadelmaier mit 7,92m

eine tolle Weite im Kugelstoßen und landete letztlich auf Platz 12. Anna­Sophia Noirhomme

(w14) überraschte im Hochsprung mit einer tollen Höhe von 1,36m und im abschließenden 800m-
Lauf. Mit ihrem Spurt in der letzten Kurve zog sie noch an zwei Konkurentinnen vorbei und

erkämpfte sich so die Bronzemedaille im 7­Kampf. Annika Bartle hatte 7 ausgeglichen gute

Disziplinen. Mit Bestleistungen im Weitsprung, im Kugelstoßen und über die Hürden ging es auch

für sie auf die 2 Stadionrunden. Dort zeigte sie ein famoses Rennen. Mit 2:45,25min steigerte sie

sich um 15 Sekunden. Lohn waren 2876 Punkte, der Vizemeistertitel und die Qualifikation für die

Württembergischen Meisterschaften. Im älteren Jahrgang lief es ebenfalls glänzend.

Anna Lehmann erreichte im Weitsprung mit 4,25m ebenso eine neue BL wie mit 1,28m im Hochsprung.

In ihrer Paradedisziplin über 800m ließ sie sich von niemand aufhalten. 2:39,12min bedeuteten für

sie eine neue BL und die schnellste Zeit aller Teilnehmerinnen. Damit schob sie sich mit

hervorragenden 2931 Punkte noch auf den 3. Platz nach vorne.

Vizekreismeisterin wurde Sarah Jauch. Auch sie verbesserte sich in 4 Disziplinen. Neben dem Sprint war vor allem ihre Hürdenzeit bemerkenswert. 13,31s bedeuteten die Qualifikation für die BaWüs. Auch 2:51,17min über die von ihr ungeliebtem 800m waren nicht zu erwarten. 3163 Punkte bedeuteten auch im Mehrkampf die Quali.

In der AK U18 war leider nur eine Athletin der LA am Start. Jessica Mezger beendete den

Vierkampf mit 1385 Punkte auf Platz 10.                                                                   07.06.2016 AH

 

Patrick Papailiou
Mit herausragenden 2.286 Punkten und 4.920 Punkten holte sich Patrick Papailiou die Titel im Vier- und Neunkampf der Klasse m15. Mit seinem Neunkampfergebnis schaffte er darüber hinaus die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften am 20./21. August in Heidenheim und ist derzeit 3.bester Württemberger im Mehrkampf. Aus nachfolgend aufgeführten Leistungen ragen vor allem die 13,28 m im Kugelstoßen heraus, wo er seine Bestweite um über 70 cm verbessern konnte und das Speerwerfen mit 36,12 m.

 

 

Die Leistungen: 100 m 12,07 s, Weit 5,82 m, Kugel 13,28, Hoch 1,60 m, Stabhoch 2,50 m, 80 m Hü 12,17 s, Diskus 37,88 m, Speer 36,17 m, 1000 m in 3:11,14 min.

Aus diesem Ergebnisspektrum ist Patrick für die nächsten Meisterschaften wie die Württ. Einzelmeisterschaften in Dagersheim am 19.6. bestens aufgestellt.

Klasse auch Nick Neuhold, der sich im 100 m-Lauf auf tolle 13,29 s verbessern konnte. Pech, dass er aufgrund einer Fersenverletzung den 4-Kampf nach dem Weitsprung abbrechen musste. Ein noch größeres Pech ereilte Moritz Müller, der im 100 m-Lauf in aussichtsreicher Position liegend, mit einer schweren Hüftverletzung aufgeben musste. Wir wünschen Moritz alles Gute und rasche Genesung!

In der Klasse mjU18 machte Jannik Lüers einen prima Fünfkampf, den er mit 2.032 Punkten als fünftbester Rems-Murrler beenden konnte. Prima seine 100 m-Zeit in 12,85 sec und

die 1,52 im Hochsprung.

 

 

Ebenso ging es für vier Athletinnen der wU14 nach Fellbach-Schmiden zu den landesoffenen Mehrkämpfen mit Kreismeisterschaftswertung. Bewaffnet mit Regenschirmen, Regencapes, energiereichem Proviant und natürlich Spikes waren Johanna Bäzner, Leni Kaai, Pia Neuhold und Sarah Schmid bereit für den Vierkampf. Einmal angezogen, wurden die heiligen erfolgsbringenden Spikes auch den gesamten Wettkampf über nicht mehr ausgezogen. In der ersten Disziplin, dem Hochsprung, konnten alle vier ihre persönliche Bestleistung erzielen. Jede neue geschaffte Höhe wurde gefeiert. Unsere beiden jüngeren w12er Pia und Leni übersprangen mit 1,12m und 1,28m klasse Höhen. Und auch bei unseren etwas minimalistischen w13ern lief es wie am Schnürchen, immer wurde die Latte mit geringstem Aufwand überwunden. Johanna schaffte so geniale 1,32m und Sarah knackte sogar die 1,40m. Vor dem 75m Sprint überraschte uns dann leider ein heftiger Regenschauer. Doch auch völlig durchnässt liefen die Mädels tolle Zeiten. Weiter gings mit dem Weitsprung in eine nasse Sandgrube, aber wieder mit Sonnenschein. Hier lieferte Leni ab, mit 4,42m! Bis zum Ball blieb noch viel Zeit, in der nach den ersten drei anstrengenden Disziplinen zur Stärkung kräftig gemampft wurde. Als auch der Ballwurf endlich erfolgreich beendet war, blieb nur noch die Siegerehrung abzuwarten. Und das Warten lohnte sich. Sarah Schmid konnte in ihrer Altersklasse den fünften Platz belegen und Leni Kaai wurde sogar Vizekreismeisterin. In der Mannschaftswertung im Kreis belegten unsere Mädels dann insgesamt einen tollen zweiten Platz. 

 

Wir gratulieren allen Athleten zu ihren herausragenden Leistungen!

weitere Berichte hier...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Leichtathletik Kernen

Geschäftsstelle

Spvgg Rommelshausen e.V.

Leichtathletik Kernen

Friedrichstraße 2

71394 Kernen



Telefon: 0 71 51 / 1 69 79 57

Mail: info@leichtathletik-kernen.de

 


Öffnungszeiten:
dienstags 10.30 bis 12.30 Uhr
donnerstags 16.30 bis 18.30 Uhr

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.