LA Kernen

Günter Reinhard, Klaus Bubeck und Rolf Wolfer waren die Männer der ersten Stunde, die im Jahre 1950 unter doch sehr eingeschränkten Bedingungen die Leichtathletikabteilung der Sportvereinigung Rommelshausen ins Leben gerufen haben. Mit großem Idealismus und Improviastionstalent wurde damals ohne Stadion, und mit bescheidener Geräteausstattung, auf einem enfachen Platz mit Grasnarbe trainiert. Namen der damaligen Sportler wie z.B. Armin Rothermund oder Kurt Holzwart findet man noch heute in der Bestenliste.

 

Im Jahre 1974, unter Regie des damaligen Bürgermeisters Günter Haußmann, der auch leidenschaftlicher Athlet war, entstand an der Keltersraße das St. Rambert Stadion, mit dem gute Voraussetzungen für die Leichtathletik geschaffen wurden.

 

Mit der Gemeindereform 1975 wurden Stetten und Rommelshausen zur Gemeinde Kernen ernannt.

Man schaute in den nächsten Jahren natprlich auch zum Nachbarort Stetten, in dem sich die Leichtathletik mit guten Sportlern ebenso etabliert hatte. Im Herbst 1980 führte der Leichtathletik-Ausschuß der Sportvereinigung Rommelshausen erste Gespräche mit dem TV Stetten und dem TSV Schmiden über die Gründung einer Leichtathletik-Gemeinschaft, welche die Mitglieder zu diesem Zeitpunkt noch ablehnten. Im November 1985 war es jedoch soweit. In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung und nach langen und intensiven Gesprächen und Diskussionen wurde der Beschluss zur Gründung der LG Kernen zusammen mit dem TV Stetten gefasst. Die Begründung war, die Leistungen der Athletinnen und Athleten aus Kernen effektiver zu nutzen und den Schülern, Jugendlichen und Aktiven, speziell in den Mannschaftskämpfen, ein größeres Potential zu eröffnen. Seit dem 1. Januar 1986 starteten die Leichtathleten aus Rommelshausen und Stetten gemeinsam im Trikot der LG Kernen.

In den Folgejahren hatte dann die LG Kernen viele schöne Mannschafts- und Einzelerfolge zu verzeichnen. In der Leichtathletikabteilung in Stetten konnte über einen längeren Zeitraum keine Abteilungsleitung gestellt werden. Da nur noch wenige Kinder in Stetten trainiert wurden, legte man ab 2013 das Training komplett in die Hände der Spvgg Rommelshausen. 2014 erfolgte die Stillegung der Leichtathletikabteilung in Stetten. Ab 2015 wird in Kernen Leichathletik allein in Rommelshausen angeboten. Man kennt sich ja über viele Jahrzehnte und gemeinsam sind Stettener und Rommelshausener Sportler im Training und bei Wettkämpfen nun unter dem Namen Spvgg Rommelshausen - LA Kernen am Start. Damit konnten wir den Namen Kernen und damit den Namen unserer Heimatgemeinde weiter führen.

Die Auflösung der LG ermöglichte der Abteilung nun, auch Startgemeinschaften mit anderen Vereinen zu gründen, was mangels Sportler vor allem in den oberen Altersklassen von Bedeutung ist. Nach Vorgesprächen im Herbst, haben wir zum Jahresende nun eine Startgemeinschaft mit Schmiden gegründet. Als StG Schmiden-Kernen starten Manennschaft ab 2015 für Kernen.

 

Nicht nur sportliche Erfolge sind von Bedeutung. Ebenso wichtig sind die gesellschaftlichen Veranstaltungen über das Jahr, von denen viele schon Tradition sind. Verknüpfen sie doch Jung und Alt und lassen Geminschaft erleben.

 

Ein wichtiges Organ der LG ist der Newsletter (S)PRINT, der in digitaler und gedruckter Version zweimal im Jahr, im Frühjahr und Herbst, erscheint und mit allen wichtigen Informationen gefüllt ist.
Interessiert? Dann kommen sie doch einfach mal im Training vorbei.

Natürlich freuen wir uns auch jederzeit über Gäst zu unseren Wettkämpfen und sonstigen Veranstaltungen.

Aus LG wird LA   

Mit Jahresende lösen wir die LG Kernen, bisher bestehend aus Leichtathletiksportlern des TV Stetten und Spvgg Rommelshausen, auf. Wir machen damit den Weg frei für den Wunsch nach Startgemeinschaften. Allen war klar, dass damit nach 29. Jahren die Ära LG Kernen endet und damit wohl auch der Name "Kernen" verschwindet. Schade, denn wir alle hatten das über Jahrzehnte verinnerlicht. So war es unser Wunsch, diese Bezeichnung irgendwie zu bewahren. Unsere Mitgliederversammlung brachte ein eindeutiges Zugeständnis für den Namen "LA Kernen", angehängt an den Vereinsnamen Spvgg Rommelshausen. Mit dem Wunsch, dass die Bezeichnung "Kernen" und damit auch unsere Heimatgemeinde auch in Melde- und Ergebnislisten erscheint, haben wir nochmals Gespräche mit dem WLSB und dem WLV geführt. Kernen bleibt erhalten und ab dem 1.1.2015 starten alle Sportler der damaligen LG Kernen unter       

Spvgg Rommelshausen - LA Kernen.

Damit sind wir sowohl unter dem Suchbegriff Rommelshausen, als auch unter Kernen zu finden.

Das dürfte alle Sportler freuen. 20.11.2014 CF

Startgemeinschaft gegründet

gestern habe wir die Startgemeinschaft Schmiden-Kernen auf den Weg gebracht.

Sie bietet die Möglichkeit, dass unsere Sportler, bei Mannschaftswettkämpfen zusammen mit dem TSV Schmiden an den Start gehen, um in diversen Altersgruppen eine Mannschaft stellen zu können, oder aber auch erfolgreicher zu sein. Wir haben den Weg vorbereitet, die Sportler/Innen dürfen was daraus machen. Vorgesehen ist die Startgemeinschaft allein für Mannschaftswettkämpfe (DMM/ DJMM/ DSMM und Staffelwettbewerbe). Bei Einzel und Mehrkämpfen ohne Mannschaftswertung starten die Sportler weiterhin für ihren jeweiligen Verein.

StG Schmiden-Kernen sind ab 1.1.2015 gemeldet für:

Männer und mJu23

Frauen und wJu23

mJu20/18

mJu16/14

Wir sind gespannt, was sich daraus entwickelt. 23.11.2014 CF

Änderung

ab dem 1.1.2016 wurde für die Senioren eine Startgemeinschaft Kernen-Waiblingen gemeldet.

15.01.2016

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Leichtathletik Kernen

Geschäftsstelle

Spvgg Rommelshausen e.V.

Leichtathletik Kernen

Friedrichstraße 2

71394 Kernen



Telefon: 0 71 51 / 1 69 79 57

Mail: info@leichtathletik-kernen.de

 


Öffnungszeiten:
dienstags 10.30 bis 12.30 Uhr
donnerstags 16.30 bis 18.30 Uhr

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.